Draußen am See

Aus Cinoku
Wechseln zu: Navigation, Suche
Draußen am See
Draussen am See.jpg
Regie: Felix Fuchssteiner
Besetzung: Annekathrin Bürger
Elisa Schlott
Michael Lott
Petra Kleinert
Sina Tkotsch
Kamera: Matthias Schellenberg, Ralf H. Schlotter
Schnitt: Nicole Kortlüke
Studio: 4. November 2010
Laufzeit: 105 Minuten
Sprache: Deutsch
Drehort(e): Berlin und Brandenburg

Draußen am See ist ein Kinospielfilm.

Fakten

Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Kinostart (Deutschland): 4. November 2010
Bildformat: 35mm und Digitalformate

Besetzung

Annekathrin Bürger
Elisa Schlott
Michael Lott
Petra Kleinert
Sina Tkotsch

Handlung

Tagline

Kurzinhalt

Die 14-jährige Jessika fühlt sich immer für alle verantwortlich. Sie ist das Herz und die Seele ihrer Familie – und ihr moralisches Gewissen. Die Entdeckung der Sexualität, der Verlust der Unschuld und die Konfrontation mit dem Tod stürzen Jessika in immer größere Turbulenzen.

Am Anfang steht die perfekte Inszenierung von familiärer Normalität und Harmonie. Eine Laube am See ist Zentrum der familiären Wochenend-Idylle, doch die vordergründige familiäre Einigkeit wird bald als Fassade entlarvt. Jessika, die zunächst noch von der Eintönigkeit und Ereignislosigkeit des Familienlebens gelangweilt ist, muss damit fertig werden, wie ihr Vater den Job verliert, sich die Konflikte zwischen den Eltern verschärfen und die Schwester nur noch an Sex und Jungs interessiert ist. Strukturen zerbrechen, der Alltag gerät aus den Fugen. Für Jessika wird die Situation zunehmend unerträglich, sie allein setzt alles daran, die Familie zusammen zu halten. Ihr geliebter Papa wird immer mehr zu ihrem Gegenspieler und auch die erste, leise Liebe zum Nachbarsjungen Tim hat unter diesen Umständen keine Chance. Jessika muss den Zerfall der Familie ertragen, bis dieser in einer unbegreiflichen Tat gipfelt: Die Mutter bringt allein ein Baby zur Welt - ungeplant, ungewollt, es scheint keinen Platz für dieses kleine Leben zu geben. Es wird in der Laube unter dem Terrassenboden begraben.

Niemals wird über diesen Vorfall gesprochen und nach Außen versucht Jessikas Vater mit aller Kraft, das Bild einer perfekten Familie aufrecht zu halten. Doch Jessika kann nicht verdrängen, was passiert ist und droht, an dem Geheimnis zu zerbrechen. Niemand scheint zu bemerken, was mit ihr passiert. Erst als es schon fast zu spät ist, begreift Jessika, dass ihre einzige Chance auf Glück und Zukunft darin liegt, sich aus der Umklammerung der Familie und des übermächtigen Vaters zu befreien. Es kommt zu einem drastischen Befreiungsschlag...