Männerherzen

Aus Cinoku
Wechseln zu: Navigation, Suche
Männerherzen
Maennerherzen.jpg
Regie: Simon Verhoeven
Drehbuch: Simon Verhoeven
Besetzung: Christian Ulmen
Nadja Uhl
Wotan Wilke Möhring
Florian David Fritz
Liane Forestieri
Maxim Mehmet
Jana Pallaske
Justus von Dohnányi
Til Schweiger
Musik: Simon Verhoeven
Kamera: Jo Heim
Schnitt: Stefan Essl
Studio: Verleih von Warner Bros. Pictures Germany
Erscheinungsdatum: 8. Oktober 2009

Männerherzen ist ein Kinospielfilm.

Besetzung

  • Christian Ulmen: Günther Stobanski
  • Nadja Uhl: Susanne Feldberg
  • Wotan Wilke Möhring: Roland Feldberg
  • Florian David Fritz: Niklas Michalke
  • Liane Forestieri: Laura Sander
  • Maxim Mehmet: Philip Henrion
  • Jana Pallaske: Nina Hellmich
  • Justus von Dohnányi: Bruce Berger
  • Til Schweiger: Jerome Ades
  • Bastian Pastewka: Glöcklemann
  • Stephan Luca: Ultimo Mann

Handlung

Fünf Prototypen des „starken Geschlechts“ auf der Suche nach der großen Liebe und ein wenig Glück in einer Zeit, in der Männer längst nicht mehr genau wissen, was es heißt, „ein Mann“ zu sein und was Frauen eigentlich von ihnen erwarten. Der sympathische Chaot Philip (Maxim Mehmet) steht beruflich vor dem Aus, als ihm Gelegenheitsfreundin Nina (Jana Pallaske) eröffnet, dass er Vater wird. Seinem Freund Niklas (Florian David Fitz) dagegen, einem erfolgreichen Werber, scheint alles zu gelingen; Ehe und Eigenheim warten. Wenn da nicht diese Panik wäre, sich festzulegen ... Musikproduzent und Womanizer Jerome (Til Schweiger) stellt sich diese Frage erst gar nicht – für ihn ist das Leben ein einziger Rausch. Nur der unglaublich betreuungsintensive Schlagerstar Bruce (Justus von Dohnányi) kann ihn aus der Fassung bringen. Während der verlassene U-Bahn-Führer Roland (Wotan Wilke Möhring) mit allen Mitteln um seine Ex-Frau Susanne (Nadja Uhl) kämpft, verzweifelt Günther (Christian Ulmen) fast an seiner Einsamkeit. Da ist schon die Frage an der Supermarktkasse, ob er Treueherzen sammelt, ein echter Hoffnungsschimmer. „Love is a battlefield“ – aber gibt es ein schöneres Gefühl als Verliebtsein? Fünf Lebensentwürfe, die turbulent aufeinander prallen, fünf Wahrheiten, die berühren. Zum Glück sitzt dicht unter dem Herzen auch das Zwerchfell ... Männer haben’s schwer, nehmen’s leicht.

Kritiken

""Fünf Kerle, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten, auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Was ist der ganz persönliche Weg zum Glück: Familie oder Karriere oder Beides? Versuch macht klug! Ulmen in Bestform, Unterhaltung pur" (4 von 5 Sternen) - Till Kraemer, Coupé

Weblinks