Obsessed

Aus Cinoku
Wechseln zu: Navigation, Suche
Obsessed
Obsessed.jpg
Regie: Steve Shill
Drehbuch: David Loughery
Produktion: William Packer
Besetzung: Ali Larter
Beyoncé Knowles
Bonnie Perlman
Bruce McGill
Christine Lahti
Idris Elba
Jerry O'Connell
Matthew Humphries
Nathan & Nicolas Meyers
Richard Ruccolo
Musik: James Doley
Kamera: Ken Seng
Schnitt: Paul Seydor
Erscheinungsdatum: 10. Dezember 2009 (DVD)
Produktionsjahr: 2009
Bestellen

Obsessed ist ein Kinospielfilm.

Fakten

Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Bildformat (DVD): 16:9 Widescreen (2.40:1)
Tonformat (DVD): Dolby Digital 5.1 (Deutsch, Englisch, Italienisch)
Untertitel (DVD): Deutsch, Englisch, Italienisch, Türkisch Kostüme: Maya Lieberman
Produktionsdesign: John Gary Steele

Besetzung

  • Ali Larter: Lisa Sheridan
  • Beyoncé Knowles: Sharon Charles
  • Bonnie Perlman: Marge
  • Bruce McGill: Joe Gage
  • Christine Lahti: Monica Reese
  • Idris Elba: Derek Charles
  • Jerry O'Connell: Ben
  • Matthew Humphries: Patrick
  • Nathan & Nicolas Meyers: Kyle Charles
  • Richard Ruccolo: Hank

Handlung

Perfektes Familienglück: Anlageberater Derek Charles (Idris Elba) und seine Frau Sharon (Beyoncé Knowles) wandeln verzückt und verliebt durch ihr soeben erworbenes, prächtiges Domizil am Stadtrand von New York. Und während Söhnchen Kyle (Nathan & Nicolas Myers) schläft, probieren die beiden schon mal die Reize des Spiegels an der Decke des Schlafzimmers aus. Dann fährt Derek mit seinem schnittigen Benz ins Büro. Im Lift nach oben bleibt er bei der Fahrt zu den letzten Stockwerken mit Lisa Sheridan (Ali Larter) allein zurück. Die beiden haben Blickkontakt, dann fallen ihr wie zufällig die Akten aus den Händen. Während er ihr galant beim Sortieren und Aufheben hilft, spricht sie ihn an. Es stellt sich heraus, dass sie beide zur selben Firma wollen. Sie ist aber keine Kundin, sondern Aushilfssekretärin. Derek schmeichelt ihr, dass sie für ihn nicht wie einer solche aussehe und sie entgegnet: „Auch ich muss meine Miete zahlen.“ Nach dem Aussteigen fragt er sie, zu wem sie denn wolle. „Zu Derek Charles.“ Das sei, so meint er, ein Arschloch, das sich viel zu wichtig nehme und das hier keiner mag. Nach kurzer Zeit, als sie Derek in seinem Büro wiederbegegnet, fliegt sein kleines Spielchen auf, das sie offenbar sehr charmant fand ...

Auch die Karten für das Spiel der Lakers, die Kollege Ben (Jerry O’Donnell) für sich und Derek besorgt hat, können den jungen Vater nicht davon abhalten, an diesem Freitag so schnell wie möglich ins neue Heim zu kommen. Denn dort wartet nicht nur jede Menge Arbeit, sondern auch Champagner aus Tassen und nicht zuletzt Sharon ... Am nächsten Montagmorgen begegnet Derek Lisa im Büro wieder, aber nicht irgendwo, sondern auf dem Platz, wo sonst sein Sekretär Patrick (Matthew Humphries) sitzt, der erkrankt ist. Die neue Dame im Vorzimmer entpuppt sich schon in den ersten Minuten als perfekte Sekretärin: umsichtig, vorausschauend, kompetent. Als Derek sein Erstaunen äußert, sagt Lisa nur knapp: „Sie werden schon merken, dass ich keine normale Aushilfe bin.“

Abends im Ehebett eröffnet Sharon ihrem Mann, dass sie wieder zur Universität gehen will, um ihr Studium abzuschließen, was bei ihm auf wenig Gegenliebe stößt. Andererseits zeigt sich Sharon beunruhigt darüber, dass in Dereks Vorzimmer, entgegen der Vereinbarung keine weiblichen Assistenten zu beschäftigen, nun doch eine Frau arbeitet. Derek wiegelt ab. Lisa sei nur eine Aushilfe und „langweilig“. „Ich will, dass Du sie feuerst,“ fordert Sharon halb ernst vor dem Einschlafen. „Auf der Stelle,“ antwortet Derek. „Versprochen!“

Sharon lässt es sich dennoch nicht nehmen, am nächsten Morgen mit Kind mal im Büro vorbeizuschauen, um die langweilige Aushilfe unter die Lupe zu nehmen. Es knistert im Raum, als sich die beiden Frauen in Dereks Büro die Hand geben. Als Lisa wieder gegangen ist, meint Sharon zu ihrem Mann: „Diese Frau mag vieles sein, aber langweilig ist sie nicht!“

Lisa bleibt Derek auch nach Patricks Rückkehr erhalten, denn nun ist seine zweite Sekretärin Marge (Bonnie Perlman) erkrankt – und Lisa ersetzt sie. Lisa nutzt jede Gelegenheit, mehr über Derek zu erfahren, schnüffelt in seinen Sachen, zapft Patrick an, den man in der Firma „die Auskunft“ nennt, und belauscht Dereks Telefonate. Als Derek irgendwann in die Teeküche kommt, findet er Lisa mit verweinten Augen vor. Er versucht sie zu trösten und schließlich scherzen sie darüber, dass sie wohl unter einer Männer-Allergie leidet. Mit Bens Erscheinen verlässt sie den Raum. Ben meint zu Derek: „Ich denke nur, dass viele Frauen den Arbeitsplatz als ihr Jagdrevier ansehen. Und diese Frau hat Dich im Visier!“

Das bestätigt sich Derek auf der Weihnachtsfeier im Büro. Da geht Lisa aufs Ganze: Erst trifft sie Derek „zufällig“ in seinem Stammlokal, wo er sich für die mutmaßlich feucht-fröhliche Fete stärken will, dann überredet sie ihn zu mehr Alkohol, als er eigentlich trinken wollte, und schließlich macht sie ihn auf der Tanzfläche unmissverständlich an. Derek wird das zuviel. Er verschwindet erst mal auf der Toilette, aber auch da lässt Lisa nicht locker. Sie kommt ihm nach, zerrt ihn in eine Kabine und will Sex erzwingen. Nur mit Mühe gelingt es ihm, ihren Avancen zu entkommen. Überstürzt flieht er nach Hause …

Am nächsten Morgen im Büro zeigt sich Derek Lisa gegenüber verkrampft, während sie auch nicht den Hauch von Befangenheit an den Tag legt. In der Tiefgarage schließlich steigt sie unerwartet zu ihm in den Wagen, öffnet ihren Mantel und legt ein verführerisches Outfit frei. „Vergessen wir das einfach,“ meint Derek. „Und wenn ich das nicht kann?“ fragt sie. Er schmeißt sie wütend aus dem Wagen und braust davon. Zu Hause angekommen will Derek seiner Frau die ganze Geschichte erzählen, aber die hat gerade von ihrer Schwester erfahren, dass deren Mann schon seit langem eine Affäre mit einer Frau aus seinem Büro hat und ist entsprechend aufgewühlt. Derek „beichtet“ tags darauf zumindest Ben seine Beinahe-Affäre und entschließt sich, auch den Personalchef einzuweihen, aber der überrascht ihn mit der Mitteilung, dass Lisa über ihre Agentur hat mitteilen lassen, dass sie nicht mehr kommen wird.

Weihnachten verläuft entsprechend harmonisch im Hause Charles. Und auch geschäftlich läuft es für Derek glänzend. Nur eine Email an Neujahr von Lisa („Wir sehen uns im neuen Jahr“) trübt die Stimmung ein wenig. Dass Lisa ihre Drohung wahr macht, merkt Derek, als er mit seinem Chef Joe Gage (Bruce McGill) und einigen Kollegen auf einer Klausurtagung wieder mit der verhassten Frau konfrontiert wird. Sie lockt ihn an die Bar, verpasst seinem Drink ein Pulver und verschwindet. Wenig später taumelt Derek scheinbar betrunken in sein Hotelzimmer und fällt völlig betäubt ins Bett. Dann erscheint Lisa … Nach einer Szene unter vier Augen am nächsten Tag erlebt Derek mit Lisa wenig später eine weitere böse Überraschung: Er findet sie ohnmächtig in seinem Hotelbett vor. Eine leere Packung Schlaftabletten neben sich …

Das Ganze zieht weite Kreise: Nicht nur, dass Gage zu Derek auf Distanz geht, das tut auch Sharon. Sie wirft ihn in dem Glauben aus dem Haus, er habe sie mit Lisa betrogen. Monika Reese (Christine Lahti) von der Kriminalpolizei nimmt die Ermittlungen auf. Während zunächst alles gegen Derek zu sprechen scheint, findet die clevere Polizistin schließlich Entlastungsmaterial. Und Lisa hat angeblich die Stadt in Richtung Chicago verlassen. Wieder scheint es so, als sei das letzte Kapitel der Affäre beendet. Aber dem ist nicht so ...

Weblinks